Lorenz-Burmann-Schule

Doppelmeister in Westfalen im Klempnerhandwerk

Das Bildungszentrum des westfälischen Dachdeckerhandwerks e.V. verabschiedete im Oktober 2015 acht neue Klempnermeister. Die Teilnehmer des 11. Vorbereitungslehrgangs auf die Meisterprüfung im Klempnerhandwerk konnten ihren zweiten Meisterbrief entgegennehmen. Sechs Teilnehmer legten erst im Mai erfolgreich die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk ab – somit sind alle jetzt Dachdecker- und Klempnermeister.

Die neuen Klempnermeister

Die neuen Klempnermeister des 11. Vorbereitungslehrganges mit der Prüfungskommission

In dem viermonatigen Vorbereitungslehrgang auf die Klempnermeisterprüfung wurden die Teilnehmer intensiv auf die Fachpraxis und die Fachtheorie in den Handlungsfeldern 1 bis 3 vorbereitet, um nun, nach bestandener Prüfung, alle anfallenden Arbeiten an Dach und Fassade gemäß den Klempnerfachregeln ausführen zu können.

Als Meisterprüfungsprojekt fertigten die Prüflinge ein Pultdach mit einer Dreiecksgaube und einem Kamin in Doppelstehfalztechnik aus Titanzink an. Zum Meisterprüfungsprojekt gehörte auch das Erstellen von Planungsunterlagen für das Meisterstück, die nach Abschluss der Arbeiten dokumentiert werden mussten.

Situationsaufgabe

Anfertigung einer Situationsaufgabe

Aus dem Bereich der Blechbearbeitung mussten alle Prüflinge eine handwerkliche Rinnenerweiterung, mit dazugehöriger zeichnerischer Abwicklung, an ihrem Meisterstück einarbeiten. Die Situationsaufgabe bestand aus einem Fassadenbauteil mit komplettem Aufbau und einem mittig angeordnetem rautenförmigen Fenster. Das benötigte Material zur Fassadenbekleidung konnten die Prüflinge frei wählen.

Ihr Verkaufsgeschick haben die Prüflinge im abschließenden Fachgespräch mit ihrem fundierten Fachwissen unter Beweis gestellt.

Berthold Schauerte

RSS LBS Aktuell: